Wer Dank opfert, der preiset mich

BWV 017 // For the Fourteenth Sunday after Trinity

(Who thanks giveth, he praiseth me) for the Fourteenth Sunday after Trinity, for soprano, alto, tenor and bass, oboe I+II, strings and basso continuo

J.S. Bach-Stiftung Kantate BWV 17

Video

Listen and see the introductory workshop, the concert and the reflection lecture in full length.

Would you like to enjoy our videos ad-free? Subscribe to YouTube Premium now...

Performers

Soloists

Alto
Jan Börner

Tenor
Soeren Richter

Bass
Daniel Pérez

Choir

Soprano
Jessica Jans, Simone Schwark, Susanne Seitter, Alexa Vogel, Anna Walker, Mirjam Wernli

Alto
Jan Börner, Antonia Frey, Liliana Lafranchi, Lea Pfister-Scherer, Lisa Weiss

Tenor
Marcel Fässler, Zacharie Fogal, Manuel Gerber, Joël Morand

Bass
Johannes Hills, Grégoire May, Daniel Pérez, Philippe Rayot, Tobias Wicky

Orchestra

Conductor
Rudolf Lutz

Violin
Eva Borhi, Lenka Torgersen, Christine Baumann, Petra Melicharek, Dorothee Mühleisen, Ildikó Sajgó

Viola
Peter Barczi, Sonoko Asabuki, Nadine Henrichs

Violoncello
Maya Amrein, Daniel Rosin

Violone
Shuko Sugama

Oboe
Philipp Wagner, Katharina Arfken

Bassoon
Gilat Rotkop

Harpsichord
Thomas Leininger

Organ
Nicola Cumer

Musical director & conductor

Rudolf Lutz

Workshop

Participants
Rudolf Lutz, Pfr. Niklaus Peter

Reflection lecture

Speaker
Vanessa Wood

Recording & editing

Recording date
20.09.2019

Recording location
Teufen AR (Schweiz) // Evangelische Kirche

Sound engineer
Stefan Ritzenthaler, Nikolaus Matthes

Producer
Meinrad Keel

Produktionsleitung
Johannes Widmer

Production
GALLUS MEDIA AG, Schweiz

Producer
J.S. Bach-Stiftung,  St. Gallen (Schweiz)

On the work

Text of the work and musical-theological comments

1. Chor

Wer Dank opfert, der preiset mich,
und das ist der Weg,
daß ich ihm zeige das Heil Gottes.

2. Rezitativ — Alt

Es muß die ganze Welt ein stummer Zeuge
werden von Gottes hoher Majestät,
Luft, Wasser, Firmament und Erden,
wenn ihre Ordnung als in Schnuren geht;
ihn preiset die Natur mit ungezählten Gaben,
die er ihr in den Schoß gelegt,
und was den Odem hegt,
will noch mehr Anteil an ihm haben,
wenn es zu seinem Ruhm so Zung
als Fittich regt.

3. Arie — Sopran

Herr, deine Güte reicht,
so weit der Himmel ist,
und deine Wahrheit langt,
so weit die Wolken gehen.
Wüßt ich gleich sonsten nicht,
wie herrlich groß du bist,
so könnt ich es gar leicht
aus deinen Werken sehen.
Wie sollt man dich mit Dank davor
nicht stetig preisen?
Da du uns willt den Weg des Heils
hingegen weisen.

4. Rezitativ — Tenor

Einer aber unter ihnen, da er sahe,
daß er gesund worden war,
kehrete um und preisete Gott
mit lauter Stimme und fiel auf sein
Angesicht zu seinen Füßen und dankete ihm,
und das war ein Samariter.

5. Arie — Tenor

Welch Übermaß der Güte
schenkst du mir!
Doch was gibt mein Gemüte
dir dafür?
Herr, ich weiß sonst nichts zu bringen,
als dir Dank und Lob zu singen.

6. Rezitativ — Bass

Sieh meinen Willen an, ich kenne, was ich bin:
Leib, Leben und Verstand, Gesundheit, Kraft und Sinn,
der du mich läßt mit frohem Mund genießen,
sind Ströme deiner Gnad,
die du auf mich läßt fließen.
Lieb, Fried, Gerechtigkeit
und Freud in deinem Geist sind Schätz,
dadurch du mir schon hier ein Vorbild weist,
was Gutes du gedenkst mir dorten zuzuteilen
und mich an Leib und Seel vollkommentlich
zu heilen.

7. Choral

Wie sich ein Vatr erbarmet
übr seine junge Kindlein klein:
So tut der Herr uns Armen,
so wir ihn kindlich fürchten rein.
Er kennt das arme Gemächte,
Gott weiß, wir sind nur Staub.
Gleich wie das Gras vom Rechen,
ein Blum und fallendes Laub,
der Wind nur drüber wehet,
so ist es nimmer da:
also der Mensch vergehet,
sein End, das ist ihm nah.

Bibliographical references

All cantata texts were taken from «Neue Bach-Ausgabe. Johann Sebastian Bach. Neue Ausgabe sämtlicher Werke», published by the Johann-Sebastian-Bach-Institut Göttingen and the Bach-Archiv Leipzig, Series I (Cantatas), vol. 1-41, Kassel and Leipzig, 1954-2000.
All introductory texts to the works including the texts " in-depth analysis" as well as the " musical-theological comments" were written by Anselm Hartinger and Rev. Niklaus Peter as well as Rev. Karl Graf (translations by Alice Noger) upon consideration of the following references:  Hans-Joachim Schulze, «Die Bach-Kantaten. Einführungen zu sämtlichen Kantaten Johann Sebastian Bachs», Leipzig, 2nd edition, 2007; Alfred Dürr, «Johann Sebastian Bach. Die Kantaten», Kassel, 9th edition, 2009, and Martin Petzoldt, «Bach-Kommentar. Die geistlichen Kantaten», Stuttgart, vol. 1, 2nd edition, 2005 and vol. 2, 1st edition, 2007.

Support us

Support the Bachipedia project as a donor - in order to spread Bach's vocal works worldwide and to make them accessible to young people in particular. Thank you very much!

JSB Newsletter

Follow us on: