Jauchzet, frohlocket, auf, preiset die Tage

für Alt, Tenor und Bass, Vokalensemble, Flauto Traverso I+II, Oboe I+II, Tromba I–III, Timpani, Streicher und Basso continuo Das zunächst als einmaliger Zyklus für den Jahreswechsel 1734/35 aus vorwiegend älteren Vorlagen zusammengestellte Weihnachtsoratorium hat sich im Nachhinein zu einem Schlüsselwerk der internationalen Bach-Pflege entwickelt. Einen nicht geringen Anteil daran hat der Eingangschor «Jauchzet, frohlocket», der … Weiterlesen

Ach! Ich sehe, itzt, da ich zur Hochzeit gehe

für Sopran, Alt, Tenor und Bass, Flauto, Corno da tirarsi, Streicher und Basso continuo Ein ähnliches Sujet greift die aus Bachs Weimarer Zeit stammende und 1723 für Leipzig überarbeitete Kantate «Ach! Ich sehe, itzt, da ich zur Hochzeit gehe» auf. Doch steht hier in der anspielungsreichen und von schroff überhöhten Gegensätzen lebenden Poesie Salomo Francks … Weiterlesen

Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn

für Tenor und Bass, Vokalensemble (Schlusschoral), Flauto traverso, Oboe d’amore, Streicher und Basso continuo Beim vorliegenden Text handelt es sich um den ersten Teil der in einem Gedächtnisgottesdienst am 6. Februar 1727 dargebotenen Trauermusik für den bereits 1726 verstorbenen Kammerherrn und Hofrat Johann Christoph von Ponickau. Die Musik hatte noch einen zweiten Teil («nach der … Weiterlesen

Du Friedefürst, Herr Jesu Christ

für Sopran, Alt, Tenor und Bass, Vokalensemble, Corno, Oboe d’amore I+II, Streicher und Basso Continuo Die Kantate BWV 116 bildet den zum 25. Sonntag nach Trinitatis 1724 bestimmten Teil des Choraljahrgangs. Sie artikuliert die zeitlose Bitte um Frieden und Errettung aus Not und Strafe jedoch in so drängend-beklemmender Weise, dass man in der Bachforschung lange … Weiterlesen

Christum wir sollen loben schon

für Sopran, Alt, Tenor und Bass, Vokalensemble, Zink, Posaune I-III, Oboe d’amore, Streicher und Basso Continuo Die Kantate «Christum wir sollen loben schon» entstand zum 2. Weihnachtstag 1724. Ihr feierlich-ernster Ton sowie ihre ungewöhnliche Besetzung machen deutlich, wie sensibel Bach sich innerhalb seines Jahrgangskonzeptes auf den Charakter des jeweiligen Liedes einliess.

Unser Mund sei voll Lachens

für Sopran, Alt, Tenor und Bass, Vokalensemble, Trompeten I–III, Pauke, Traverso I+II, Oboe I+II+III (Oboe d‘amore, Oboe da caccia), Fagott und Streicher Der zum 1. Weihnachtstag 1725 entstandenen Kantate BWV 110 liegt ein eigenwilliges Libretto des Dichters Georg Christian Lehms zugrunde – drei Bibelworte werden jeweils durch eine Arie kommentiert, bevor ein Choral für den … Weiterlesen