Ich lebe, mein Herze, zu deinem Ergötzen

BWV 145 // For the Third day of Easter

(I live now, my spirit, to thy purest pleasure) for the Third Day of Easter, for soprano, tenor and bass, oboe d’amore I+II, transverse flute, trumpets, strings and basso continuo

J.S. Bach-Stiftung Kantate BWV 145

Video

Listen and see the introductory workshop, the concert and the reflection lecture in full length.

Would you like to enjoy our videos ad-free? Subscribe to YouTube Premium now...

Performers

Orchestra

Conductor & harpsichord
Rudolf Lutz

Violin
Renate Steinmann, Olivia Schenkel, Claire Foltzer, Elisabeth Kohler, Marita Seeger, Salome Zimmermann

Violoncello
Martin Zeller

Violone
Markus Bernhard

Trumpet
Patrick Henrichs

Transverse flute
Tomoko Mukoyama

Oboe d’amore
Andreas Helm, Philipp Wagner

Bassoon
Susann Landert

Organ
Nicola Cumer

Musical director & conductor

Rudolf Lutz

Workshop

Participants
Rudolf Lutz, Pfr. Niklaus Peter

Reflection lecture

Speaker
Sr. Manuela Schreiner

Recording & editing

Recording date
26/04/2019

Recording location
ev. Kirche St. Mangen // St. Gallen

Sound engineer
Stefan Ritzenthaler, Johannes Widmer

Producer
Meinrad Keel

Production
J.S. Bach-Stiftung St. Gallen, Schweiz

On the work

Text of the work and musical-theological comments

Erste Aufführung

a) Choral (BWV 145/1)

Auf, mein Herz, des Herren Tag
hat die Nacht der Furcht vertrieben:
Christus, der im Grabe lag,
ist im Tode nicht geblieben.
Nunmehr bin ich recht getröst,
Jesus hat die Welt erlöst.

b) Chor (Georg Philipp Telemann, aus der Kantate TWV 1:1350)

«So du mit deinem Munde bekennest Jesum,
dass er der Herr sei, und gläubest in
deinem Herzen, dass ihn Gott von den Toten
auferwecket hat, so wirst du selig.»

Es folgen: Nummern 1 – 5

Zweite Aufführung

a) Sinfonia zu BWV 145 (Rudolf Lutz)

Es folgen: Nummern 1 – 5

1. Arie — Duett
(Jesus: Tenor, Seele: Sopran)

Jesus
Ich lebe, mein Herze, zu deinem Ergötzen,
mein Leben erhebet dein Leben empor.

Seele
Du lebest, mein Jesu, zu meinem Ergötzen,
dein Leben erhebet mein Leben empor.
Die klagende Handschrift ist völlig zerrißen,
der Friede verschaffet ein ruhig Gewißen
und öffnet den Sündern das himmlische Tor.

2. Rezitativ — Tenor

Nun fordre, Moses, wie du willt,
das dräuende Gesetz zu üben,
ich habe meine Quittung hier
mit Jesu Blut und Wunden unterschrieben.
Dieselbe gilt,
ich bin erlöst, ich bin befreit
und lebe nun mit Gott in Fried und Einigkeit,
der Kläger wird an mir zuschanden,
denn Gott ist auferstanden.
Mein Herz, das merke dir!

3. Arie — Bass

Merke, mein Herze, beständig nur dies,
wenn du alles sonst vergißt,
daß dein Heiland lebend ist;
merke, mein Herze, beständig nur dies.
Lasse dieses deinem Gläuben
einen Grund und Feste bleiben,
auf solchem besteht er gewiß.
Merke, meine Herze, merke nur dies!

4. Rezitativ — Sopran

Mein Jesus lebt,
das soll mir niemand nehmen,
drum sterb ich sonder Grämen.
Ich bin gewiß
und habe das Vertrauen,
daß mich des Grabes Finsternis
zur Himmelsherrlichkeit erhebt;
mein Jesus lebt,
ich habe nun genug,
mein Herz und Sinn
will heute noch zum Himmel hin,
selbst den Erlöser anzuschauen.

5. Choral

Drum wir auch billig fröhlich sein,
singen das Halleluja fein
und loben dich, Herr Jesu Christ;
zu Trost du uns erstanden bist.
Halleluja!

Bibliographical references

All cantata texts were taken from «Neue Bach-Ausgabe. Johann Sebastian Bach. Neue Ausgabe sämtlicher Werke», published by the Johann-Sebastian-Bach-Institut Göttingen and the Bach-Archiv Leipzig, Series I (Cantatas), vol. 1-41, Kassel and Leipzig, 1954-2000.
All introductory texts to the works including the texts " in-depth analysis" as well as the " musical-theological comments" were written by Anselm Hartinger and Rev. Niklaus Peter as well as Rev. Karl Graf (translations by Alice Noger) upon consideration of the following references:  Hans-Joachim Schulze, «Die Bach-Kantaten. Einführungen zu sämtlichen Kantaten Johann Sebastian Bachs», Leipzig, 2nd edition, 2007; Alfred Dürr, «Johann Sebastian Bach. Die Kantaten», Kassel, 9th edition, 2009, and Martin Petzoldt, «Bach-Kommentar. Die geistlichen Kantaten», Stuttgart, vol. 1, 2nd edition, 2005 and vol. 2, 1st edition, 2007.

Support us

Support the Bachipedia project as a donor - in order to spread Bach's vocal works worldwide and to make them accessible to young people in particular. Thank you very much!

JSB Newsletter

Follow us on: