Ehre sei dir, Gott, gesungen

BWV 248/5 // Christmas Oratorio

(Glory to thee, God, be sounded) for the Sunday after New Year’s Day, for soprano, alto, tenor and bass, vocal ensemble, oboe d’amore I+II, strings and basso continuo

J.S. Bach-Stiftung Kantate BWV 248_5

Performers

Choir

Soprano
Jessica Jans, Simone Schwark, Susanne Seitter, Noëmi Tran-Rediger, Alexa Vogel, Anna Walker

Alto
Antonia Frey Sutter, Lara Morger, Lea Pfister-Scherer, Alexandra Rawohl, Simon Savoy

Tenor
Marcel Fässler, Clemens Flämig, Tiago Oliveira, Sören Richter

Bass
Fabrice Hayoz, Grégoire May, Simón Millán, Philippe Rayot, Jonathan Sells

Orchestra

Conductor
Rudolf Lutz

Violin
Eva Borhi, Lenka Torgersen, Peter Barczi, Christine Baumann, Dorothee Mühleisen, Ildikó Sajgó

Viola
Martina Bischof, Matthias Jäggi, Sarah Mühlethaler

Violoncello
Maya Amrein, Hristo Kouzmanov

Violone
Markus Bernhard

Oboe d‘amore
Andreas Helm, Philipp Wagner

Bassoon
Susann Landert

Harpsichord
Thomas Leininger

Organ
Nicola Cumer

Musical director & conductor

Rudolf Lutz

Workshop

Participants
Rudolf Lutz, Pfr. Niklaus Peter

Reflection lecture

Speaker
Rudolf Wehrli

Recording & editing

Recording date
18/01/2019

Recording location
Trogen AR (Schweiz) // Evangelische Kirche

Sound engineer
Stefan Ritzenthaler, Johannes Widmer

Producer
Meinrad Keel

Production
J.S. Bach-Stiftung St. Gallen, Schweiz

On the work

Text of the work and musical-theological comments

43. Chor

Ehre sei dir, Gott, gesungen,
dir sei Lob und Dank bereit’.
Dich erhebet alle Welt,
weil dir unser Wohl gefällt,
weil anheut
unser aller Wunsch gelungen,
weil uns dein Segen so herrlich erfreut.

44. Rezitativ (Evangelist: Tenor)

Da Jesus geboren war zu Bethlehem
im jüdischen Lande zur Zeit
des Königes Herodis, siehe,
da kamen die Weisen vom Morgenlande
gen Jerusalem und sprachen:

45. Chor und Rezitativ — Alt

Wo ist der neugeborne König der Jüden?
Sucht ihn in meiner Brust,
hier wohnt er, mir und ihm zur Lust!
Wir haben seinen Stern gesehen im Morgenlande und sind kommen, ihn anzubeten.
Wohl euch, die ihr dies Licht gesehen,
es ist zu eurem Heil geschehen!
Mein Heiland, du, du bist das Licht,
das auch den Heiden scheinen sollen,
und sie, sie kennen dich noch nicht,
als sie dich schon verehren wollen.
Wie hell, wie klar muß nicht dein Schein,
geliebter Jesu, sein!

46. Choral

Dein Glanz all Finsternis verzehrt,
die trübe Nacht in Licht verkehrt.
Leit uns auf deinen Wegen,
daß dein Gesicht
und herrlichs Licht
wir ewig schauen mögen!

47. Arie — Bass

Erleucht auch meine finstre Sinnen,
erleuchte mein Herze
durch der Strahlen klaren Schein!
Dein Wort soll mir die hellste Kerze
in allen meinen Werken sein;
dies lässet die Seele nichts Böses beginnen.

48. Rezitativ (Evangelist: Tenor)

Da das der König Herodes hörte,
erschrak er und mit ihm
das ganze Jerusalem.

49. Rezitativ — Alt

Warum wollt ihr erschrecken?
Kann meines Jesu Gegenwart euch solch Furcht
erwecken?
O! solltet ihr euch nicht
vielmehr darüber freuen,
weil er dadurch verspricht,
der Menschen Wohlfahrt zu verneuen.

50. Rezitativ (Evangelist: Tenor)

Und ließ versammlen alle Hohepriester
und Schriftgelehrten unter dem Volk
und erforschete von ihnen, wo Christus
sollte geboren werden. Und sie sagten ihm:
Zu Bethlehem im jüdischen Lande;
denn also stehet geschrieben durch den
Propheten: Und du Bethlehem im jüdischen
Lande, bist mitnichten die kleinest unter
den Fürsten Juda; denn aus dir soll mir
kommen der Herzog, der über mein Volk
Israel ein Herr sei.

51. Arie Terzett — Sopran, Alt, Tenor

Ach, wenn wird die Zeit erscheinen?
Ach, wenn kömmt der Trost der Seinen?
Schweigt, er ist schon würklich hier!
Jesu, ach so komm zu mir!

52. Rezitativ — Alt

Mein Liebster herrschet schon.
Ein Herz, das seine Herrschaft liebet
und sich ihm ganz zu eigen gibet,
ist meines Jesu Thron.

53. Choral

Zwar ist solch Herzensstube
wohl kein schöner Fürstensaal,
sondern eine finstre Grube;
doch, sobald dein Gnadenstrahl
in denselben nur wird blinken,
wird es voller Sonnen dünken.

Bibliographical references

All cantata texts were taken from «Neue Bach-Ausgabe. Johann Sebastian Bach. Neue Ausgabe sämtlicher Werke», published by the Johann-Sebastian-Bach-Institut Göttingen and the Bach-Archiv Leipzig, Series I (Cantatas), vol. 1-41, Kassel and Leipzig, 1954-2000.
All introductory texts to the works including the texts " in-depth analysis" as well as the " musical-theological comments" were written by Anselm Hartinger and Rev. Niklaus Peter as well as Rev. Karl Graf (translations by Alice Noger) upon consideration of the following references:  Hans-Joachim Schulze, «Die Bach-Kantaten. Einführungen zu sämtlichen Kantaten Johann Sebastian Bachs», Leipzig, 2nd edition, 2007; Alfred Dürr, «Johann Sebastian Bach. Die Kantaten», Kassel, 9th edition, 2009, and Martin Petzoldt, «Bach-Kommentar. Die geistlichen Kantaten», Stuttgart, vol. 1, 2nd edition, 2005 and vol. 2, 1st edition, 2007.

Support us

Support the Bachipedia project as a donor - in order to spread Bach's vocal works worldwide and to make them accessible to young people in particular. Thank you very much!

JSB Newsletter

Follow us on: