J. S. Bach-Gottesdienst

Vergebung statt Verdammung oder: Petrus und die Empörungskultur der Gegenwart

Wichtiger Hinweis

Aufgrund der Analyse wichtiger Parameter kamen wir zum bitteren, aber klaren Entschluss, das gesamte Jahr 2020 für die regulären Produktionen unserer Stiftung ad acta zu legen. Über das Jahr 2020 hinweg werden wir mit Ihnen in Verbindung bleiben mit monatlichen Live-Streams.

Unterstützen Sie uns

Da uns der dennoch laufende Betrieb, die Streaming-Aufnahmen und die Vorbereitungen auf die Wiederaufnahme der Arbeit finanziell stark belasten, derweil wir sonst auf Einnahmen verzichten müssen, bitten wir unsere Unterstützer dringend, uns weiterhin zur Seite zu stehen. Mehr erfahren ...

Nächstes Streaming

J. S. Bach-Gottesdienst

Vergebung statt Verdammung oder: Petrus und die Empörungskultur der Gegenwart

Programm

9:45 Uhr

Es musizieren Rudolf Lutz an der Orgel sowie die Sänger/Innen der J. S. Bach-Stiftung St. Gallen: Lia Andres (Sopran), Jan Börner (Altus), Raphael Höhn (Tenor) und Philippe Rayot (Bass).

19:00 bis ca. 20.00 Uhr

Kommentiertes Konzertprogramm zur Chaconne mit Rudolf Lutz am Keyboard und an der Orgel - Uraufführung von Rudolf Lutz’ Orgelfassung

Ort

Ort der Aufführung

Teufen (AR) // Evangelische Kirche

Kantatentext

BWV 183 «Sie werden euch in den Bann tun»

1. Rezitativ ‒ Bass
«Sie werden euch in den Bann tun, es kömmt aber die Zeit, daß, wer euch tötet, wird meinen, er tue Gott einen Dienst daran.»

2. Arie ‒ Tenor
Ich fürchte nicht des Todes Schrecken,
ich scheue ganz kein Ungemach.
Denn Jesus’ Schutzarm wird mich decken,
ich folge gern und willig nach;
wollt ihr nicht meines Lebens schonen
und glaubt, Gott einen Dienst zu tun,
er soll euch selben noch belohnen,
wohlan, es mag dabei beruhn.

3. Rezitativ ‒ Alt
Ich bin bereit, mein Blut und armes Leben
vor dich, mein Heiland, hinzugeben,
mein ganzer Mensch soll dir gewidmet sein;
ich tröste mich, dein Geist wird bei mir stehen,
gesetzt, es sollte mir vielleicht zu viel geschehen.

4. Arie ‒ Sopran
Höchster Tröster, Heilger Geist,
der du mir die Wege weist,
darauf ich wandeln soll,
hilf meine Schwachheit mit vertreten,
denn von mir selber kann ich nicht beten,
ich weiß, du sorgest vor mein Wohl!

5. Choral
Du bist ein Geist, der lehret,
wie man recht beten soll;
dein Beten wird erhöret,
dein Singen klinget wohl.
Es steigt zum Himmel an,
es steigt und läßt nicht abe,
bis der geholfen habe,
der allein helfen kann.

Andrea Anker

Pfrn. Andrea Anker ist seit 2012 Pfarrerin in der Kirchgemeinde Teufen. Sie hat in Zürich und Cambridge Theologie studiert, war anschliessend wissenschaftliche Assistentin an der Theologischen Fakultät in Zürich und leitete den Theologiekurs in St. Gallen. Für das Polizeikorps Appenzell Ausserrhoden ist sie als Polizeiseelsorgerin zuständig.

Rudolf Lutz

Rudolf Lutz (*1951) ist ein international gefragter Pianist, Organist, Cembalist, Komponist, Dirigent und Improvisator. Die interdisziplinäre Erfahrung von Rudolf Lutz machte ihn zum prädestinierten musikalischen Leiter der Gesamtaufführung von Bachs Vokalwerk, des gigantischen Projekts der J. S. Bach-Stiftung St. Gallen – eine Aufgabe, die er seit 2006 erfüllt. Seit 2016 ist Rudolf Lutz Mitglied des Direktoriums der Neuen Bachgesellschaft e. V. Leipzig.

Kirchgemeinde Teufen AR

Die Geschichte der Kirchgemeinde Teufen beginnt vor 500 Jahren mit dem Bau der ersten Kirche 1479. Bis zu dieser Zeit gehörte das Dorf zur Gemeinde St. Laurenzen in St. Gallen. Pfarrer Jakob Schurtanner, seit 1507 in Teufen tätig, engagierte sich um 1522 erfolgreich für die Reformation im Appenzellerland. Bei der Landteilung 1597 gingen Kirche und damaliges Pfarrhaus in den Besitz der politischen Gemeinde über. 1774 wurde dem damals bereits berühmten einheimischen Baumeister Hans Ulrich Grubenmann der Auftrag für einen Neubau erteilt. 1776 bis 1779 wurde das Projekt realisiert. Neben der Kirche Wädenswil und der Kirche Trogen gehört der monumentale Bau zu den Hauptwerken Grubenmanns. Heute ist die Kirchgemeinde Teufen mit ungefähr 2450 Mitgliedern die zweitgrösste Kirchgemeinde in der evangelisch-reformierten Landeskirche beider Appenzell.

Rudolf Lutz

Weitere Livestream-Events

  • 18. September 2020, 18:45 - «Duell»: Angela Hewitt und Ruedi Lutz am Flügel
  • 23. Oktober 2020, 18:45
  • 20. November 2020, 18:45
  • 18. Dezember 2020, 18:45

Kantatenaufführungen

Die Kantatenaufführungen samt Ton- und Bildaufzeichnung verschieben wir auf die Zeit nach Corona. Sie wird kommen; aber mittlerweile wissen wir, dass nicht alles in unseren Händen liegt.

Livestreaming-Archiv

Haben Sie ein Livestreaming verpasst oder möchten es nachschauen und -hören?

18.09.2020

14 Jahre Stiftungsarbeit – Lieblingsstücke aus Bachs Vokalwerk

21.08.2020

Weltkulturerbe der klassischen Musik – Kommentare und Bearbeitungen

15.05.2020

oder: How to resolve enharmonic confusion?