CD-Präsentation «Weihnachtsoratorium» BWV 248

Die Herausgabe der Doppel-CD wollen wir angemessen feiern.

Wichtiger Hinweis

Aufgrund der Analyse wichtiger Parameter kamen wir zum bitteren, aber klaren Entschluss, das gesamte Jahr 2020 für die regulären Produktionen unserer Stiftung ad acta zu legen. Über das Jahr 2020 hinweg werden wir mit Ihnen in Verbindung bleiben mit monatlichen Live-Streams.

Unterstützen Sie uns

Da uns der dennoch laufende Betrieb, die Streaming-Aufnahmen und die Vorbereitungen auf die Wiederaufnahme der Arbeit finanziell stark belasten, derweil wir sonst auf Einnahmen verzichten müssen, bitten wir unsere Unterstützer dringend, uns weiterhin zur Seite zu stehen. Mehr erfahren ...

Kantatenaufführung unmöglich

aber wir streamen trotzdem!

«Jauchzet, frohlocket»

CD-Präsentation «Weihnachtsoratorium» BWV 248

Programm

18:45 Uhr

Blick hinter die Kulisse: zu Gast im Studio unseres Aufnahmepartners GALLUS MEDIA AG

19:00 bis ca. 20.00 Uhr

CD-Präsentation «Weihnachtsoratorium» BWV 248, Gast: Meinrad Walter, Musikwissenschaftler

Ort

Ort der Aufnahme

St. Gallen // Studio der GALLUS MEDIA AG

Kantatentext

BWV 183 «Sie werden euch in den Bann tun»

1. Rezitativ ‒ Bass
«Sie werden euch in den Bann tun, es kömmt aber die Zeit, daß, wer euch tötet, wird meinen, er tue Gott einen Dienst daran.»

2. Arie ‒ Tenor
Ich fürchte nicht des Todes Schrecken,
ich scheue ganz kein Ungemach.
Denn Jesus’ Schutzarm wird mich decken,
ich folge gern und willig nach;
wollt ihr nicht meines Lebens schonen
und glaubt, Gott einen Dienst zu tun,
er soll euch selben noch belohnen,
wohlan, es mag dabei beruhn.

3. Rezitativ ‒ Alt
Ich bin bereit, mein Blut und armes Leben
vor dich, mein Heiland, hinzugeben,
mein ganzer Mensch soll dir gewidmet sein;
ich tröste mich, dein Geist wird bei mir stehen,
gesetzt, es sollte mir vielleicht zu viel geschehen.

4. Arie ‒ Sopran
Höchster Tröster, Heilger Geist,
der du mir die Wege weist,
darauf ich wandeln soll,
hilf meine Schwachheit mit vertreten,
denn von mir selber kann ich nicht beten,
ich weiß, du sorgest vor mein Wohl!

5. Choral
Du bist ein Geist, der lehret,
wie man recht beten soll;
dein Beten wird erhöret,
dein Singen klinget wohl.
Es steigt zum Himmel an,
es steigt und läßt nicht abe,
bis der geholfen habe,
der allein helfen kann.

Meinrad Walter

Meinrad Walter, Dr. theol., ist ein ausgewiesener Kenner der Musik Johann Sebastian Bachs. Hauptberuflich ist er stellv. Leiter des Amts für Kirchenmusik der Erzdiözese Freiburg und Honorarprofessor an der Hochschule für Musik Freiburg; er wirkt als Moderator von Konzerten und Autor von Radiosendungen; Bücher schrieb er u. a. zu Bachs Johannespassion (Carus-Verlag) und Kantaten (Verlag Katholisches Bibelwerk), 2020 gemeinsam mit Henning Bey zu Bachs Weihnachtsoratorium (Verlag Deutsche Bibelgesellschaft). Bei der Bachstiftung war Meinrad Walter bereits Autor der Reflexion zur Ratswechselkantate «Wir danken dir, Gott, wir danken dir».

Rudolf Lutz

Rudolf Lutz gilt in der Musikwelt nicht nur als eloquenter Pädagoge, fähig, komplexe kompositorische Zusammenhänge plastisch zu erklären, sondern ist auch einer der gesuchtesten Improvisatoren weltweit. Seine Ausführungen wird er in englischer Sprache halten, um unserer grossen Internet-Gemeinde gerecht zu werden.

Weitere Streaming-Events

  • 18. Dezember 2020, 18:45 - Weihnachtssingen mit Vokalquartett der J. S. Bach-Stiftung

Kantatenaufführungen

Die Kantatenaufführungen samt Ton- und Bildaufzeichnung verschieben wir auf die Zeit nach Corona. Sie wird kommen; aber mittlerweile wissen wir, dass nicht alles in unseren Händen liegt.

Livestreaming-Archiv

Haben Sie ein Livestreaming verpasst oder möchten es nachschauen und -hören?

23.10.2020

Wissenswertes, Interessantes und Lustiges aus dem Leben J. S. Bachs (Streaming auf Deutsch)

18.09.2020

14 Jahre Stiftungsarbeit – Lieblingsstücke aus Bachs Vokalwerk

23.08.2020

Vergebung statt Verdammung oder: Petrus und die Empörungskultur der Gegenwart

21.08.2020

Weltkulturerbe der klassischen Musik – Kommentare und Bearbeitungen

15.05.2020

oder: How to resolve enharmonic confusion?

17.04.2020

Rudolf Lutz als Einmann-Ensemble: Rudolf Lutz zeigte an der Orgel auf, dass die Teile der Kantate BWV 4 «Christ lag in Todesbanden» auch als Choralvorspiele interpretiert werden könnten.

20.03.2020

Rudolf Lutz als Einmann-Ensemble: Einführung zur Kantate BWV 106 am Keyboard, Orgelkonzert in Form einer Improvisation auf der Basis des «Actus Tragicus»