Ach Gott, vom Himmel sieh darein

für Alt, Tenor und Bass, Vokalensemble, Oboe I+II, Zink, Posaune I–III, Streicher und Basso continuo Die Kantate «Ach Gott, vom Himmel sieh darein» komponierte Bach 1724 als zweiten Beitrag seines Choraljahrganges. Anders als bei den meist konzertant durchgearbeiteten Schwesterwerken dieses Langzeitprojektes hat Luthers ernstes Klagelied Bach vor allem im Eingangschor zu einer bewusst archaischen Form … Weiterlesen

Landsgemeindekantate «Alles Leben strömt aus dir»

für Vokalensemble, Traversflöte, Oboe I+II, Corno, Fagott, Streicher und Basso continuo Bach und das Appenzellerland: Es liegt nicht nur an den barocken Grubenmann- Kirchen, dass die Kombination stimmt. In der reizvollen Hügellandschaft mit ihren vielen verstreuten Bauernhöfen existiert eine einzigartige Musikalität. Ob Streichmusik, ob gepflegter Jodel («Zäuerle»), ob veritabler Chorgesang – die Appenzeller leben mit … Weiterlesen

Liebster Jesu, mein Verlangen

für Sopran und Bass, Vokalensemble, Oboe, Streicher und Basso continuo Mit einer besonders zarten und klangschönen Kantate beginnt das musikalische Jahr der J.S. Bach-Stiftung. Die 1726 erstaufgeführte Komposition «Liebster Jesu, mein Verlangen» verknüpft die Geschichte vom Wiederfinden des Jesuskindes im Tempel mit der innigen Liebesmystik des Hoheliedes Salomonis und ist daher als intensiver Dialog zwischen … Weiterlesen

Ich bin ein guter Hirt

für Sopran, Alt, Tenor und Bass Oboe I+II, Violoncello piccolo, Streicher und Basso continuo Der unbekannte Verfasser dieses Kantatentextes hält sich eng an die Lesung des Evangeliums für diesen Sonntag, Johannes 10, 11 –16: «Ich bin der gute Hirt; der gute Hirt gibt sein Leben hin für die Schafe.» Die eher kammermusikalisch besetzte und überschaubar ausgedehnte … Weiterlesen

Ihr, die ihr euch von Christo nennet

für Sopran, Alt, Tenor und Bass, Traversflöte I+II, Oboe I+II, Streicher und Basso continuo Die Kantate BWV 164 wurde zwar am 13. Sonntag nach Trinitatis 1725 in Leipzig erstaufgeführt. Mit ihrer von Salomo Franck stammenden Vorlage und der kantabel ausgestalteten und exquisit instrumentierten kammermusikalischen Faktur ohne Eingangschor wirkt sie jedoch wie ein Nachzügler der Weimarer … Weiterlesen

Was Gott tut, das ist wohlgetan

für Sopran, Alt, Tenor und Bass, Vokalensemble, Oboe I+II, Taille, Streicher und Basso Continuo Das Evangelium, über das an diesem Sonntag gepredigt wurde, ist die Geschichte vom königlichen Beamten, welcher Jesus um Heilung seines sterbenden Sohnes gebeten hatte und dem Wort Jesu vertraute: «Geh hin, dein Sohn lebt!» (Johannes 4, 46-54). Der Text der Kantate … Weiterlesen

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch

für Sopran (Vokalensemble), Alt, Tenor und Bass, Oboe d’amore I+II, Streicher und Basso Continuo Der unbekannte Textdichter geht aus vom Christuswort aus der Evangelienlesung, Johannes 16, 23, dass der himmlische Vater den Seinen geben werde, worum sie ihn in Jesu Namen bitten. Im Folgenden geht er der Frage nach, in welcher Weise sich diese Verheissung … Weiterlesen

Aus der Tiefen rufe ich, Herr, zu dir

für Sopran, Alt, Tenor und Bass, Oboe, Fagott, Violine, 2 Violen, Basso continuo Mit dem altliturgischen VI. Busspsalm wandte sich Bach einem der meistvertonten Texte der christlichen Tradition zu. Durch die auf einen Mühlhäuser Pfarrer gemünzte handschriftliche Bemerkung «Auff Begehren Tit: Herrn D: Georg Christ: Eilmars in die Musik gebracht von Joh. Seb. Bach Org. … Weiterlesen

Nur jedem das Seine

für Sopran, Alt, Tenor und Bass, Violine I+II, Viola, Violoncello I+II, Basso continuo Die Kantate «Nur jedem das Seine» BWV 163 wirkt wie ein kammermusikalisches Gegenstück zur Festkantate BWV 119. Dies hat nicht nur mit ihrer auf 1715 anzusetzenden Weimarer Entstehungszeit zu tun, sondern vor allem mit ihrer umgekehrten Blickrichtung. Werden doch in Salomo Francks … Weiterlesen

Erhöhtes Fleisch und Blut

für Sopran, Alt, Tenor und Bass, Traverso I+II, Fagott, Streicher und Continuo Die Kantate ist die Parodie einer Geburtstagskantate für Fürst Leopold von Anhalt-Köthen, von der uns das Textbuch erhalten ist (BWV 173a). Das bedeutet, dass der Librettist einen neuen Text erfinden musste, welcher genau auf die vorhandene Musik passt und eine Verbindung zu Pfingsten … Weiterlesen

Herr, wie du willt, so schick’s mit mir

für Sopran, Tenor und Bass, Vokalensemble, Oboe I+II, Corno, Fagott, Streicher und Continuo Zu Bachs erstem Leipziger Jahrgang gehört die am 23. Januar 1724 in der Nikolaikirche erstaufgeführte Kantate «Herr, wie du willt, so schick‘s mit mir» (BWV 73). Mit ihren knappen, aber ausdrucksintensiven Formen erscheint sie wie eine fein gezeichnete Miniatur.

Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren

für Sopran, Alt, Tenor und Bass, Vokalensemble, Tromba I–III, Pauken, Oboe I+II, Streicher und Continuo Choralkantate über eines der bekanntesten Kirchenlieder. Nach reformierter Tradition knüpfte Neander an einen biblischen Psalm an: «Lobe den Herrn, meine Seele, und was in mir ist, seinen heiligen Namen! Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir … Weiterlesen

Wer nur den lieben Gott läßt walten

für Sopran, Alt, Tenor und Bass, Vokalensemble, Oboe I+II, Streicher und Continuo Die zum 5. Sonntag nach Trinitatis 1724 entstandene Kantate «Wer nur den lieben Gott lässt walten» erweist sich nur auf den ersten Blick als typische Vertreterin der in Bachs Choraljahrgang verwirklichten sprachlich-musikalischen Aneignung eines tradierten Kirchenliedes. Stattdessen ist der Choral in der gesamten … Weiterlesen

Ich steh mit einem Fuß im Grabe

für Sopran, Alt, Tenor und Bass, Oboe, Streicher und Continuo Obwohl sie mit ihrer eindringlichen Sprache und intimen Besetzung wie eine Weimarer Schöpfung Bachs wirkt, gehört die Kantate BWV 156 zu dem zumindest in Teilen von Bach selbst vertonten Jahrgang seines Leipziger Hausdichters Picander und wurde daher wohl am 23. Januar 1729 uraufgeführt. Zwar existieren … Weiterlesen

Am Abend aber desselbigen Sabbats

für Sopran, Alt, Tenor und Bass, Oboe I+II, Fagott, Streicher und Continuo Dass Ostern einmal als Triumph des Lebens über den Tod gefeiert werden würde, war für die Jünger Jesu zunächst nicht absehbar. Für sie begann mit Karfreitag und Ostersonntag keine Zeit der Freude, sondern des grenzenlosen Schmerzes, der zwischen Enttäuschung und Beharren schwankenden Verwirrung … Weiterlesen

Christen, ätzet diesen Tag

für Sopran, Alt, Tenor und Bass, Vokalensemble, Trompeten I–IV, Pauken, Oboen I–III, Fagott, Streicher und Continuo Der Bachforscher Alfred Dürr urteilte bereits 1957, «dass die vorliegende Kantate wie kaum je eine andere J.S. Bachs bestrebt ist, ein Höchstmass an Prachtaufwand mit grösstmöglicher Arbeitsökonomie zu vereinigen». Tatsächlich folgen mit beiden Chören und einer Arie drei der … Weiterlesen

Wachet auf, ruft uns die Stimme

für Sopran, Tenor und Bass, Vokalensemble, Corno, Oboe I+II, Taille, Fagott, Streicher und Continuo Barocke Kirchenkantaten setzten sich im Sinne einer zweiten Predigt das Ziel, die uralten biblischen Erzählungen und Gleichnisse durch eine aktualisierte Auslegung als gültige Leitlinien und Identifikationspunkte auch für die seinerzeitige Lebenswirklichkeit zu präsentieren. Neben der Verwendung vertrauter Choralmelodien half dabei die … Weiterlesen

Jesu, der Du meine Seele

für Sopran, Alt, Tenor und Bass, Vokalensemble, Flauto traverso, Oboe I+II, Corno, Fagott, Streicher und Continuo Die Kantate «Jesu, der du meine Seele» BWV 78 gehört zu den kontrastreichsten Schöpfungen innerhalb des Bachschen Kantatenschaffens. Entstanden zum 14. Sonntag nach Trinitatis 1724, hat Bach damit eine selbst für seine Verhältnisse ungewöhnlich reichhaltige Synthese verschiedenster Satztraditionen und … Weiterlesen

Siehe, ich will viel Fischer aussenden

für Sopran, Alt, Tenor und Bass, Corno I+II, Oboe d’amore I+II, Taille, Fagott, Streicher und Continuo BWV 88 gehört zu einer Gruppe von sieben im Jahr 1726 für den Leipziger Hauptgottesdienst komponierten zweiteiligen Kirchenkantaten, deren wahrscheinlich vom Meininger Herzog Ernst Ludwig gedichteten Libretti je ein Wort aus dem Alten und Neuen Testament zugrunde liegt. Bachs … Weiterlesen

Wo gehest Du hin

für Sopran, Alt, Tenor und Bass, Oboe, Streicher und Continuo «Wo gehest du hin?» – Die am 7. Mai 1724 erstaufgeführte Kantate BWV 166 beginnt mit einem aus nur vier Worten bestehenden Bibelspruch, der zugleich lapidar wie rätselhaft ist und kompositorisch schwer umzusetzen war.

Mit Fried und Freud ich fahr dahin

für Alt, Tenor und Bass, Vokalensemble, Corno, Flauto traverso, Oboe d’amore, Streicher und Continuo Im Rahmen seines Choralprojektes hatte Bach 1724/25 neben den gewöhnlichen Sonntagen auch die Marien- und Sonderfeste mit einer liedbezogenen Kantate auszustatten. Dazu gehörte der die Epiphaniaszeit beschliessende Tag Mariae Reinigung (2. Februar), dessen Festcharakter eng mit dem Evangelium vom greisen Simeon … Weiterlesen

Allein zu Dir, Herr Jesu Christ

für Alt, Tenor und Bass, Vokalensemble, Oboe I+II, Fagott, Streicher und Continuo Die am 3. September 1723 erstmals aufgeführte Choralkantate «Allein zu dir, Herr Jesu Christ» könnte man in Analogie zu einer Komposition des Leipziger Tonsetzers Johannes Weyrauch (1897–1977) auch als «Kantate von der Liebe» bezeichnen. Stehen doch neben der Rechtfertigung im Glauben vor allem … Weiterlesen

Barmherziges Herze der ewigen Liebe

für Sopran, Alt, Tenor und Bass, Oboe, Streicher und Continuo Der meisterliche Komponist Bach war nichts ohne seine Textdichter. Und so ist die 1715 in Weimar entstandene und 1723 in Leipzig wiederaufgeführte Kantate «Barmherziges Herze der ewigen Liebe» Zeugnis seiner kongenialen Zusammenarbeit mit dem Weimarer Hofbibliothekar und Sekretär Salomo Franck (1659–1725). Gerade Bachs Weimarer Kirchenkompositionen … Weiterlesen

O Ewigkeit, du Donnerwort

für Sopran, Alt, Tenor, Bass, Oboe, Oboe d’amore I+II, Streicher und Continuo Einer anderen Herausforderung sah sich Bach bei der Vertonung der Kantate «O Ewigkeit, du Donnerwort» BWV 60 gegenüber. Anders als die mit dem gleichen Kirchenlied beginnende Choralkantate BWV 20 setzt unser Libretto auf die zugleich intime wie intensive Form eines Dialogs. Allerdings sind … Weiterlesen